Springe direkt zu: Büromöbelwelt Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion


Kostenlose persönliche Beratung (D, Festnetz) 0800 459 65 79
Mo. - Fr. 9 - 18.00 Uhr                         Ausland: 0049 351 459 65 79

Warenkorb

Warenkorb
0 Artikel im Warenkorb

AGB

Zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Privatkunden 
Zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Gewerbekunden 


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatkunden

Stand Juni 2014

Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Ihnen als Privatkunden und der Firma Loth Objekteinrichtungen UG (haftungsbeschränkt). Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Als Privatkunden bezeichnen wir Verbraucher gemäß § 13 BGB. Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Bestellers widersprechen wir.

Vertragsschluss

Unsere Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Auftragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 5 Tagen nach Eingang Ihrer Bestellung annehmen.

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Loth Objekteinrichtungen UG, Loschwitzer Straße 41, D - 01309 Dresden, Tel.: 0049 (0)351/ 4596579, Fax: 0049 (0) 351/ 4596519, Email: kontakt@bueromoebelwelt.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Zum Muster-Widerrufsformular 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an unser

Lager Loth Objekteinrichtungen
c/o Spedition Bartsch & Weickert GmbH & Co.KG
Löbtauer Straße 80
D-01159 Dresden

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 250 EUR inkl. 19% MwSt (sofern MwSt-pflichtig) geschätzt. Selbstverständlich geben wir Ihnen gerne, auf Anfrage, die genauen Rücktransportkosten bekannt.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Hinweise:
a) Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbrauche maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
b) Kosten für den Ein- und Ausbau der Ware sowie andere Dienst-/Werkleistungen, die Sie im Zusammenhang mit der Ware bei uns beauftragt haben, werden bei einem Widerruf nicht erstattet.

Ende des Widerrufs

Preise, Lieferkosten und Zahlungsbedingungen

Sämtliche Preise verstehen sich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (ausgenommen Inseln) inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und inklusive Transportkosten zu Ihnen.
Wir beliefern Sie auch gerne auf den Inseln und im Ausland. Hierfür bitten wir Sie aber, uns Ihre Anfrage (an jedem Artikel in unserem Shop finden Sie einen Anfrage-Button) zukommen zu lassen. Wir erstellen Ihnen dann ein optimiertes individuelles Angebot.

Die angegebenen Preise beziehen sich, sofern nicht anders beschrieben, jeweils auf ein Stück. In den Abbildungen verwendetes Dekorationsmaterial ist im Preis nicht inbegriffen und im Lieferumfang nicht enthalten.

Sie können Waren unter anderem per Vorkasse, Sofortüberweisung, Paypal oder per Überweisung nach Rechnungserhalt bezahlen. Wir behalten uns das Recht vor, einzelne Zahlungsarten, auch nach Bestellung, auszuschließen.

Gerät der Besteller mit einer Zahlung in Verzug oder erhalten wir eine unbefriedigende Auskunft über seine Zahlungsfähigkeit, so sind wir berechtigt, für laufende Aufträge die weitere Auftragsabwicklung einzustellen und einen Vorschuss oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Besteller dieser Verpflichtung nicht innerhalb angemessener Frist nach, so sind wir zur Vertragskündigung berechtigt. Der Besteller hat dann die bisher entstandenen Kosten nebst entgangenem Gewinn zu bezahlen.

Mängelansprüche

Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.
Eine Garantie besteht bei gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung abgegeben wurde.

Haftung

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind
Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit
oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für
sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits,
unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten im Sinne des vorherigen Absatzes haften wir nur
auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde,
es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des
Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Wesentliche Vertragspflichten im Sinne des Absatzes 1 sind die Haftung für die Verletzung von
Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht
und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und
Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Im Falle eines Weiterverkaufs durch den Kunden tritt dieser bereits hiermit die ihm aus dem Weiterverkauf zustehenden Zahlungsforderungen sicherungshalber an uns ab, wir sind zur Offenlegung der Abtretung berechtigt. Sofern wir im Rahmen der Gewährleistung oder aus Kulanz den Kaufgegenstand austauschen, geht das Eigentum am Kaufgegenstand auf uns mit Zugang des Austauschgegenstands bei Ihnen über. Gleiches gilt beim Tausch von Teilen des Kaufgegenstandes hinsichtlich des zu tauschenden Teils.

Der Kunde kann gegen Forderungen von uns nur mit rechtskräftig festgestellten, von uns anerkannten oder unstreitigen Gegenforderungen aufrechnen. Dies gilt auch für die Geltendmachung von Mängelrügen oder Gegenansprüchen. Der Kunde kann sein Zurückbehaltungsrecht nur dann geltend machen, wenn der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Schlußbestimmung

Die Vertragsbeziehung unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, die Geltung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Diese Rechtswahl erlangt Verbrauchern gegenüber nur dann Geltung, wenn nicht zwingende nationale Vorschriften des Staates entgegenstehen, in welchem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Die Vertragssprache ist deutsch.

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gewerbekunden
Stand Juni 2014


1. Geltungsbereich

1.1. Diese Bedingungen gelten für Industrie, Handel, Handwerk, Selbstständige und juristischen Personen des öffentlichen Rechts.

1.2. Die Firma Loth Objekteinrichtungen UG (haftungsbeschränkt), verkauft ausschließlich zu diesen Verkaufsbedingungen, die Sie mit Ihrer Bestellung anerkennen. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Abweichende Bedingungen gelten nur, wenn und soweit sie durch uns schriftlich bestätigt sind.

2. Vertragsabschluss

2.1. Beschreibungen, Kostenvoranschläge und sonstige Mitteilungen vor Vertragsschluss sind für uns freibleibend und unverbindlich. Inhalte auf unseren Internetseiten stellen keine Angebote im rechtlichen Sinne dar, es sei denn, diese sind speziell als solche gekennzeichnet.

2.2. Ein Auftrag an uns gilt erst dann als angenommen, wenn wir die Annahme des Auftrags durch Übersendung einer Auftragsbestätigung schriftlich bestätigt haben. Sie erhalten die Auftragsbestätigung spätestens binnen 5 Werktagen nach Eingang Ihrer Bestellung. In der Regel bestätigen wir Ihnen den Auftrag durch Email bzw. Fax.

2.3. Wir behalten es uns vor, die Annahme von Aufträgen zu verweigern. Dies gilt auch für laufende Geschäftsbeziehungen.

2.4. Abweichungen in Struktur und Farbe gegenüber einem gesehenen Ausstellungsstück oder Abbildungen in Katalogen, Preislisten etc. bleiben vorbehalten, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien (Massivhölzer, Furniere, Natursteinplatten, Leder, textile Produkte) liegen oder handelsüblich sind. Gleiches gilt für Abweichungen, die sich durch die Betrachtung der in Kataloge, Preislisten etc. verwendeten technischen Mittel ergeben.

2.5. Konstruktions- oder Formänderungen, die die Verbesserung der Technik zum Gegenstand haben, bleiben vorbehalten, sofern der Liefergegenstand nicht erheblich geändert wird und die Änderungen für den Kunden zumutbar sind.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1. Sämtliche Preise verstehen sich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (ausgenommen Inseln) inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und inklusive Transportkosten zu Ihnen.
Wir beliefern Sie auch gerne auf den Inseln und im Ausland. Hierfür bitten wir Sie aber, uns Ihre Anfrage (an jedem Artikel in unserem Shop finden Sie einen Anfrage-Button) zukommen zu lassen. Wir erstellen Ihnen dann ein optimiertes individuelles Angebot.

Die angegebenen Preise beziehen sich, sofern nicht anders beschrieben, jeweils auf ein Stück. In den Abbildungen verwendetes Dekorationsmaterial ist im Preis nicht inbegriffen.

3.2. Zur Zahlungsabwicklung stehen Ihnen 3 Wege zur Verfügung: Entweder per sicherer Sofortüberweisung, Paypal oder per Vorauskasse mit 4% Skontoabzug oder gegen Rechnung binnen 14 Tagen nach Lieferung (innerhalb von 7 Tagen mit 2% Skontoabzug).

3.3. Gerät der Besteller mit einer Zahlung in Verzug oder erhalten wir eine unbefriedigende Auskunft über seine Zahlungsfähigkeit, so sind wir berechtigt, für laufende Aufträge die weitere Auftragsabwicklung einzustellen und einen Vorschuss oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Besteller dieser Verpflichtung nicht innerhalb angemessener Frist nach, so sind wir zur Vertragskündigung berechtigt. Der Besteller hat dann die bisher entstandenen Kosten nebst entgangenem Gewinn zu bezahlen.

3.4. Im Verzugsfall sind wir berechtigt, gegenüber dem Besteller Zinsen in Höhe von 13 % p. a. zu verlangen.

4. Lieferzeit, Lieferverzug, Annahmeverzug

4.1. Alle genannten Lieferzeiten berücksichtigen die Aussagen unserer Hersteller und Logistikpartner und werden nach bestem Wissen wiedergegeben. Nach Auftragserteilung erhält der Kunde in jedem Falle eine schriftliche Auftragsbestätigung, in der der voraussichtliche Liefertermin nochmals bestätigt wird. Werden dann die Lieferfristen oder -termine schuldhaft nicht eingehalten, ist der Kunde berechtigt, nach einer angemessenen Nachfrist Schadenersatz zu fordern.

4.2. Unsere Schadensersatzpflicht wegen Verzugs im Fall leichter Fahrlässigkeit ist auf einen Betrag in Höhe von 30% des vorhersehbaren Schadens begrenzt. Weitergehende Schadensersatzansprüche bestehen nur, wenn der Verzug auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht.

4.3. Eine Lieferfrist oder ein Liefertermin ist nicht verbindlich, wenn nach Auftragsbestätigung Änderungswünsche des Kunden erfolgen und wir daraufhin den Liefergegenstand oder den Lieferort abändern.

4.4. Sollten wir infolge höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände, wie z.B. Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung sowie Verzögerungen in der Auslieferung wesentlicher Materialien, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des Liefergegenstandes von erheblichem Einfluss sind, an der Lieferung gehindert sein, sind wir berechtigt, nach Behebung des Hindernisses zu liefern. Dies gilt auch, wenn die Umstände bei Zulieferern eintreten. Wird durch die genannten Umstände die Lieferung oder Leistung unmöglich oder unzumutbar, so werden wir von der Lieferverpflichtung befreit. Ein Schadensersatzanspruch des Kunden besteht in einem solchen Fall nicht.

4.5. Gerät der Kunde in Annahmeverzug, können wir dem Kunden eine angemessene Nachfrist zur Annahme der Ware setzen. Nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz zu verlangen. Wir sind auch berechtigt, vom Kunden Ersatz unserer Aufwendungen zu verlangen, die durch die Lagerung und Erhaltung der Ware entstehen. Weitergehende Aufwendungsersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

5. Versand, Gefahrenübergang, Erfüllungsort

5.1. Erfüllungsort für unsere Leistungen gegenüber Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der Sitz unserer Gesellschaft.

5.2. Wird die Ware auf Wunsch des Kunden an einen anderen Ort als den Erfüllungsort versandt (Versendungskauf), geht die Gefahr mit der Übergabe an die Transportperson über, auch für den Fall, dass wir die Transportkosten übernehmen. Dies gilt auch bei Versendung der Ware innerhalb des gleichen Ortes und für den Fall, dass wir die Ware mit eigenen Transportmitteln transportieren.

5.3. Ist die Ware versandbereit und verzögert sich die Versendung oder die Annahme aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, so geht die Gefahr mit dem Zugang der Versandbereitschaft auf den Kunden über.

6. Eigentumsvorbehalt

6.1. Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung der Ware unser Eigentum.

6.2. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, so bleiben alle von uns gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher uns aus der gesamten Geschäftsverbindung mit dem Kunden zustehenden Forderungen unser Eigentum.

6.3. Veräußert der Kunde die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter, tritt der Kunde bereits jetzt die ihm aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen und sonstige Ansprüche gegen seine Kunden mit allen Nebenrechten in Höhe des Wertes der Vorbehaltswaren an uns ab. Wir nehmen diese Abtretung des Kunden schon jetzt an. Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung der unter Eigentumsvorbehalt stehenden Ware ist ihm keinesfalls gestattet.

6.4. Der Kunde ist zum pfleglichen Umgang mit der unter Eigentumsvorbehalt stehenden Ware verpflichtet. Wir haben das Recht, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware nach vorheriger Ankündigung jederzeit in Augenschein zu nehmen. Der Kunde verpflichtet sich bei der unter Eigentumsvorbehalt stehenden Ware zur Durchführung regelmäßiger Inspektions- und Wartungsarbeiten und der Tragung der damit verbundenen Kosten.

6.5. Von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder in die im Voraus abgetretenen Forderungen hat der Kunde uns unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten.

6.6. Der Kunde ist verpflichtet, für die Dauer der Gültigkeit des Eigentumsvorbehalts auf seine Kosten Versicherungen gegen übliche Risiken abzuschließen und aufrecht zu erhalten und uns diese auf Verlangen nachzuweisen.

7. Gewährleistung und Garantie

7.1. Wir leisten für die Mängelfreiheit der von uns gelieferten Ware Gewähr für den Zeitraum von bis zu 5 Jahren ab Lieferung. Eine Haftung für Verschleiß, insbesondere von Sitzbezügen aller Art, oder unsorgfältige Behandlung, oder falsche Bedienung ist ausgeschlossen. Etwaige weitergehende Garantieerklärungen bleiben hiervon unberührt.

7.2. Wir haften nur für Mangelfreiheit der Originalware. Nimmt der Kunde oder ein Dritter an der von uns gelieferten Ware Veränderungen vor, sind alle Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen, es sei denn, der vorhandene Mangel steht mit der Veränderung in keinerlei Zusammenhang.

7.3. Hat die Ware bei der Auslieferung Mängel, die auch bei oberflächlicher Betrachtung erkennbar sind, so sind diese durch schriftliche Mängelanzeige spätestens innerhalb einer Frist von 2 Wochen zu rügen. Verdeckte Mängel sind innerhalb von 4 Wochen nach der Lieferung durch schriftliche Mängelanzeige zu rügen. Nach Ablauf der Frist erlischt unsere Gewährleistungspflicht, wenn der Kunde den Mangel nicht form- und fristgerecht gerügt hat.

7.4. Ist die gelieferte Ware mangelhaft, sind wir nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung) berechtigt.

7.5. Schlägt die Nacherfüllung wiederholt fehl oder sind wir zur Nacherfüllung nicht bereit oder nicht in der Lage, oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die wir zu vertreten haben, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.

7.6. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadensersatzansprüche und entgangener Gewinn sind ausgeschlossen.

7.7. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit der Schaden auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht sowie bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.

7.8. Die Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unseres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.


8. Rechtswahl

Die Rechtsbeziehungen zwischen den Kunden, auch ausländischen, und uns unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit des einheitlichen UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

9. Gerichtsstandvereinbarung

Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Dresden, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Wir sind berechtigt auch am Sitz des Kunden zu klagen.

10. Rechtswirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des gesamten Rechtsgeschäfts nicht.

Hier für Ihren Newsletter kostenlos anmelden 
Rufen Sie uns kostenfrei an (D)
Mo.-Fr.: 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
innerhalb Deutschlands: 0800 - 459 65 79
aus dem Ausland: +49 (0)351 459 65 79
Schreiben sie uns eine E-Mail: kontakt@bueromoebelwelt.de
Schicken sie uns ein Fax: +49 (0)351 459 65 19
Ausstellungen

Da uns hier in Dresden mehrere Schauräume zur Verfügung stehen und wir uns gerne Zeit für Sie nehmen möchten, bitten wir Sie vor einem Besuch bei uns um eine kurze telefonische Terminvereinbarung.

Ausstellungsmöbel Verkauf

Auszug unserer Referenzen

ALDI, NATO, Deutsche Bundesbank, Peek & Cloppenburg, LIDL, Fielmann, Riz Carlton, SIEMENS, KENWOOD, SONY, Haribo, SIXT, Germanwings, Marriot Hotel, HILTI,  Raiffeisenbank München, Friedrich-Ebert- Stiftung, Landestalsperrenverwaltung Sachsen, Kulturrathaus Dresden, Landtag Brandenburg, Versorgungsbetriebe Helgoland, Universität Wien, Helios Kliniken, .... weitere.

Hier für Ihren Newsletter kostenlos anmelden
  • Exklusive Sonderangebote + Tipps aus der Praxis
  • Erscheint maximal 1 x pro Monat
  • Jederzeit wieder kündbar
  • Daten bleiben vertraulich!
   
Diese Seite teilen
Folgen Sie Büromöbelwelt auch bei

Wir liefern Ihnen neue, ergonomische und günstige Büromöbel, Büroeinrichtung und Büroausstattung in Sachsen nach Dresden, Chemnitz, Leipzig..., in Deutschland  nach Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Köln,... und ebenso einfach und sicher nach Österreich, die Schweiz und in jedes Land Ihrer Wahl (außerhalb Deutschlands nur auf Anfrage).

Copyright © 2008-2016 Loth Objekteinrichtungen UG (haftungsbeschränkt). Alle Rechte vorbehalten. Kein Bestandteil dieser Webseite darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung kopiert oder in irgendeiner Form weiterverwendet werden.